Zucchini Spaghetti aka Zoodles Low Carb

Zucchini Spaghetti aka Zoodles (Low Carb)

09. Sep 2021 | Hauptgericht

Zucchini Zeit, Zoodle Zeit!

Zoodle was? Du hast noch nie von Zoodles gehört oder gelesen? Dann solltest du dieses Mini Rezept nicht verpassen!

Zoodles sind eigentlich Spaghetti. Nur dass die Spaghetti nicht aus Teigwaren bestehen, sondern aus Zucchini. Die Zucchini werden mit einem Spiralschneider oder Zoodle Maker spiralförmig geschnitten. Dadurch ergeben sich mehrere riesenlange Zucchini-Schlangen, eben Zucchini Spaghetti. Ich verwende zum Schneiden der Zucchini Spaghetti einen kleinen, handlichen Spiralschneider. Zum Beispiel einen wie diesen hier*. Es gibt aber auch grössere Spiralschneider*, die sicherlich noch etwas einfacher in der Handhabung sind. Wenn du in der Küche genug Platz hast, warum also nicht ein grösseres Modell?

Seit ich Zucchini Spaghetti für mich entdeckt habe, ist mir diese Spaghetti Variante schon fast lieber.

4 Vorteile von Zucchini Spaghetti gegenüber herkömmlichen Spaghetti

  1. Zoodles sind extrem leicht bekömmlich
  2. Du kannst dich so richtig satt essen. 100 g Zucchini enthalten nur 20 Kalorien
  3. Kein Völlegefühl nach dem Essen
  4. Die Tagesration an Gemüse erreichst du mit Zucchini Spaghetti locker

Als Sauce kannst du sowohl eine gewöhnliche Tomatensauce wie auch eine Bolognese verwenden. Achte beim Kauf einer Tomatensauce darauf, dass die Sauce keinen zugesetzten Zucker enthält (beispielsweise diese hier).

Esse ich jetzt nur noch Zucchini Spagehtti? Nein, überhaupt nicht! Es ist die Mischung, die es ausmacht. Ich liebe nach wie vor die echte Pasta! Und da gibt es auch überhaupt nichts dran auszusetzen. Die Zoodles sind eine Erweiterung deines Kochrepertoires für ein schnelles Mittag- oder Abendessen.

3 Tipps, damit du dich auch nach den Pasta Spaghetti wohlfühlst

1. Wechsle auf Vollkorn Spaghetti

Generell solltest du so oft wie möglich Vollkornprodukte bevorzugen. Vollkornprodukte enthalten viele Nahrungsfasern, welche eine wichtige Nahrung für deine Darmbakterien sind. Ausserdem haben Vollkornprodukte einen viel grösseren Sättigungseffekt. Das heisst, du bist früher satt und es hält länger an. Eigentlich eine Win-win-Situation. Du isst weniger (= weniger Kalorien) und die Pause bis zur nächsten Mahlzeit dauert länger (= nochmals weniger Kalorien, weil kein Snacking dazwischen).

Brauchst du noch weitere Gründe für Vollkornprodukte? Kannst du haben. In der Hülle des Korns sind alle Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe) enthalten. Die solltest du nicht unterschätzen!

2. Lass dir Zeit beim Essen

Geniesse deine Spaghetti und iss langsam. Die Sättigung tritt erst nach ca. 20 Minuten ein. Je schneller du isst, umso grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass du zu viel isst.

3. Denk an das Gemüse

Bei Zoodles stellt sich dir diese Frage nicht. Doch bei Spaghetti kann es schon mal vorkommen, dass du nur einen Teller Pasta vor dir hast ohne Gemüse Beilage. Versuche in irgendeiner Weise Gemüse dazu zu essen. Z.B. ein Salat als Vorspeise oder bevor du eine zweite Portion Spaghetti schöpfst. Wenn du Salat nicht magst, mische klein geschnittenes Gemüse (Zucchini, Karotten, Zwiebeln) in die Tomaten- oder Bolognesesauce.

*Wenn du dich für ein Produkt mit * entscheidest und über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision.


Rezept

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Zutaten für: 2 Personen

Zutaten
  • 4 Mittelgrosse Zucchini
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Parmesan

Sauce nach Wahl (Bolognese oder Tomatensauce)

Zubereitung
  • Zucchini mit dem Zoodle Maker in Spaghetti schneiden
  • Etwas Öl in einer Bratpfanne mit hohem Rand oder Wok erhitzen
  • Zoodles in Portionen in der Pfanne ca. 5 Minuten dämpfen
  • Zoodles in einem warmen Teller anrichten, Sauce drüber und mit Parmesan bestreuen

Das könnte dich auch interessieren:

Mirjam Zindel - zuckerfrei essen

Mein Name ist Mirjam

Auf meinem Blog teile ich meine persönlichen Erfahrungen, Lieblings Rezepte und all mein Wissen über Zucker für deinen Weg in deine Zuckerfreiheit!

Hol dir den ZUCKER-GUIDE jetzt!

ZUCKER-GUIDE

Buchtipps

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.