Zuckerfreie_Weihnachtsbäckerei backen ohne Zucker

Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei: 9 Weihnachtsgebäcke ohne Zucker als E-Book

20. Nov 2021 | Süsses ohne Zucker, Tipps

Ich bin verliebt! Verliebt in die Adventszeit. Wenn zu Hause die Wohnung nach Zimt und Lebkuchen duftet, das Abendessen von Kerzenschein begleitet wird und aus dem Radio Jingle Bells ertönt – dann ist Weihnachten nicht mehr weit.

Besonders gerne erinnere ich mich an meine Kindheit, als unsere Stube zur Weihnachtsbäckerei wurde. Wir backten Weihnachtskekse für eine halbe Armee (die wir dann aber doch alle alleine gegessen haben…!). Zimtsterne, Mailänderli, Spitzbuben, Chräbeli, Nusshöckli…. you name it. Und bei all diesen Klassikern fehlte niemals der Zucker… Kiloweise Zucker kneteten wir in die Teige – und haben die Kekse danach genüsslich verschlungen!

Und jetzt? Soll’s das gewesen sein? Nie mehr Weihnachtskekse? Das wäre jetzt schon ein bisschen schade, oder?

Hast du vergessen? “Zuckerfrei zu sein bedeutet nicht, auf süsses verzichten zu müssen”.

Und so habe ich die letzten Wochen gerührt, gemixt und gewürzt. Kekse in den Müll geworfen und neue Variationen getestet. Ich bin mega happy dir zu verkünden, dass sich das Werkeln in meiner Weihnachtsbäckerei gelohnt hat.

Herausgekommen ist mein Rezeptbuch «Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei», welches 9 weihnachtliche Weihnachtsgebäcke ohne Zucker enthält.

Und du, als treue:r Leser:in bekommst dieses natürlich kostenlos. Dazu musst du nur auf den Link klicken.

-> Klicke hier, und hol dir das kostenlose Rezeptbuch «Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei»

Wie es dazu kam, wie meine letzten drei Jahre zuckerfreie Weihnachten waren und was ich von Zimtsternen und Vanillekipferln ohne Zucker halte, kannst du nachfolgend lesen. Ach ja, und ganz am Schluss gebe ich dir einen Einblick in die zuckerfreie Weihnachtsbäckerei. Was gibt’s denn da so feines…?

Weihnachten ohne Zucker: Meine Erfahrungen

Erstaunlicherweise konnte ich die Adventszeit in meinem ersten zuckerfreien Jahr ganz gut meistern. Die Adventszeit kam drei Monate nach meinem Start in die zuckerfreie Ernährung. Zu diesem Zeitpunkt war ich noch so geflasht von den Ergebnissen der vergangenen Wochen; Nachmittags musste ich mir keine Zündhölzer mehr zwischen die Augen klemmen. Mein Magen fühlte sich plötzlich so leicht wie eine Feder an. Und es purzelten wie von selbst 4 Kilos in dieser kurzen Zeit.

Es kam für mich überhaupt nicht infrage dieses neue Lebensgefühl, für ein paar Weihnachtskekse, aufzugeben. Mein Respekt davor, wieder in alte Muster zu verfallen, war zu gross. So liess ich die Weihnachtskekse einfach bleiben. Und weisst du was? Es fiel mir nicht schwer.

Im zweiten Jahr wurde es etwas schwieriger. Ich war routiniert in meinem zuckerfreien Alltag und die Angst, dem Zucker wieder zu verfallen, war nicht mehr so gross. Aber die Verlockungen waren überall; bei Freunden, bei der Arbeit, am Weihnachtsmarkt, im Einkaufsladen – es gab (und gibt auch heute noch) kein Entkommen. Dank meinem sehr starken Willen, liess ich mich jedoch nicht verführen. Mir ist aber bewusst, dass das nicht jedem gelingt. Die Süssigkeitenindustrie weiss schon, was sie tun müssen, um dich einwickeln…

Natürlich lässt es aber auch mich nicht kalt. Auch ich liebe Weihnachtskekse. Es ist ein Abwägen von Pro und Contra.


Die Suche nach Weihnachtskeksen ohne Zucker

Und so begab ich mich auf die Suche nach zuckerfreiem Weihnachtsgebäck. Wie ich feststellte, gibt es jede Menge Rezepte mit Zimtsternen, Vanillekipferln und Spitzbuben ohne Zucker. Doch leider enthalten die meisten Rezepte Zuckeraustauschstoffe wie Erythrit oder Xylit (Birkenzucker). Für mich war und ist das keine Option.

Ich fand aber auch einige Rezepte, die ohne Zuckeraustauschstoffe auskamen. So wagte ich mich an zuckerfreie Zimtsterne, Spitzbuben und Vanillekipferl – mit einem sehr enttäuschenden Ergebnis. Sie schmeckten mir einfach nicht. Auch nicht mit viel gutem Wille. Allesamt landeten im Müll. Aus meiner Perspektive liegt es daran, dass die Klassiker der Weihnachtskekse immer mit dem Original verglichen werden.

So frustriert wie ich war, liess ich nun die Weihnachtskekse auch in den letzten beiden Jahren bleiben. Ausser an Heiligabend. Da gönnte ich mir die Original Weihnachtskekse von meiner Mutter und habe sie richtig genossen! Und das werde ich auch in Zukunft tun.

Meine zuckerfreie Weihnachtsbäckerei ist geboren

In diesem Jahr sagte ich zu mir: Mirjam, das kann’s doch nicht gewesen sein! Es muss doch möglich sein, Weihnachtskekse zu kreieren, die nur mit Datteln oder sehr wenig Ahornsirup gesüsst sind.

Und so ist meine zuckerfreie Weihnachtsbäckerei geboren.

Dabei herausgekommen sind 9 weihnachtliche Naschereien ohne Zucker, die ich in einem Rezeptbuch vereint habe.

Was ist anders, an diesen Weihnachtsrezepten im Vergleich zu den Originalen? Ich habe bewusst nicht versucht, die Klassiker unter den Weihnachtskeksen, nachzuahmen. Die Idee ist es, zuckerfreies Weihnachtsgebäck anders zu denken. Die Basis der Weihnachtsgebäcke ohne Zucker sind meist Datteln. Wenn keine Datteln verwendet wurden, fügte ich ein wenig Ahornsirup hinzu. Ja, Ahornsirup ist auch Zucker (Zuckeralternativen im Überblick), aber ich habe ihn sehr sparsam eingesetzt.

Blick ins Rezeptbuch «Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei»

Und jetzt wie versprochen ein Einblick in mein Rezeptbuch «Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei». Lass dich von den Bildern verführen (hier darfst du :-)) und lade dir das kostenlose Rezeptbuch als PDF Datei runter.

Zimt-Schiffchen

Du liebst Zimt und Haselnüsse? Oh, da wirst du auf deine Kosten kommen. Die Haselnuss in der Mitte ist das Tüpfelchen auf dem «i»!

Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei_Zimt-Schiffchen

Goldperle

Adventszeit und Erdnüsse gehören zusammen wie der Mond und die Sterne. Ein echter Erdnusstraum mit Goldperlen.

Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei_Goldperle
Lebkuchen-Taler

Magst du den Duft von gerösteten Nüssen auch so sehr wie ich? Dazu ein wenig Lebkuchengewürz und Zitronenzesten – und du stehst mitten in der Weihnachtsbäckerei! Ach, wie das herrlich duftet…

Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei_Lebkuchen-Taler
Aprikose mit Mandelkern

Du hast nur wenig Zeit? Dann sind die Aprikosen mit Mandelkern und einen Schokoladenüberzug perfekt für dich!

Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei_Aprikosen mit Mandelkern
Snowball

Mein Liebling! Aussen weiss, mit exotischem Kokos-Geschmack. Innen eine Überraschung aus Mandeln.

Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei_Snowball
Schoko-Kugel

Du magst es schokoladig? Hier bestimmst du, wie viel Schoko Geschmack du haben möchtetst.

Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei_Schoko-Kugeln
Birnbrot-Ball

Also ich bin ja ein Fan von Birnbrot. Darum musste es einfach ein Rezept mit Birnbrotgewürz geben. Die gerösteten Sesamsamen sind die ideale Kombination dazu.

Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei_Birnbrot-Balls
Schoko-Mandel-Bällchen

Der Klassiker der Dattel-Bällchen. Aufgepimpt mit Mandeln und ein klein wenig Schokolade.

Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei_Mandel-Bällchen
Silberkugel

Was wäre Weihnachten ohne Gold, Silber und viel Glitzer? Die Silberkugel ist für alle Marzipan Fans…

Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei_Silberkugel

-> Klicke hier, und hol dir das kostenlose Rezeptbuch «zuckerfreie Weihnachtsbäckerei» jetzt.

Getestet wurden übrigens alle 9 Weihnachtsgebäcke von meinen lieben Arbeitskolleg:innen. Jede:r hatte einen anderen Favoriten. Welches ist deiner? Erzähl’s mir in den Kommentaren, ich bin gespannt!

Das könnte dich auch interessieren:

Mirjam Zindel - zuckerfrei essen

Mein Name ist Mirjam

Auf meinem Blog teile ich meine persönlichen Erfahrungen, Lieblings Rezepte und all mein Wissen über Zucker für deinen Weg in deine Zuckerfreiheit!

Hol dir den ZUCKER-GUIDE jetzt!

ZUCKER-GUIDE

Buchtipps

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Send this to a friend