Suppe: Süsskartoffel-Cappuccino

Suppe: Süsskartoffel-Cappuccino

28. Okt 2021 | Apéro, Hauptgericht, Suppen

Süsskartoffeln, auch Batate genannt, kannte ich als Kind nicht. Ich weiss nicht, ob es die bei uns nicht gab, zu teuer waren oder meine Eltern die Süsskartoffel nicht kannten. Ich lernte die orange Knolle jedenfalls erst kennen, als meine Tochter ein Baby war. Süsskartoffeln waren sehr beliebt als Babybrei.

Aus der Sicht der Nährstoffe ist die Süsskartoffel vergleichbar mit der «normalen» Kartoffel. Einzig, die Betacarotin (Provitamin A) Werte sind sehr, sehr hoch – so wie bei allen orangen Gemüse- und Früchtesorten. Bereits mit 50 g Süsskartoffeln ist der Tagesbedarf an Betacarotin gedeckt.

Aber ich will hier gar nicht zu tief ins Detail bezüglich den Vitaminen gehen. Viel lieber schreibe ich über die cremig, süss-salzige, leicht scharfe Süsskartoffel Suppe. Die Süsskartoffel Suppe verbindet fast alle Geschmacksrichtungen, was sie so aussergewöhnlich macht. Dazu ein salziges Milchschäumchen on Top. Nur schon beim Gedanken läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

Süsskartoffel-Cappuccino zum Apéro

Als kleines Highlight serviere ich unseren Gästen gerne zum Apéro einen Süsskartoffel-Cappuccino. Dazu bereitest du die Suppe wie im Rezept beschrieben zu. Danach füllst du mittelgrosse Kaffeetassen oder Kaffeegläser bis zu ¾ mit der Suppe auf.

Als Krönchen obendrauf, schäumst du etwas Milch mit einer kleinen Prise Salz im Milchschäumer auf. Den Schaum gibst du mit einem Löffel auf die Suppe und bestreust den Milchschaum mit einem grobkörnigen, schwarzen Pfeffer.


TIPP: Du kannst übrig gebliebene Suppe einfrieren oder an einem anderen Tag in der Woche als Vorspeise oder Hauptgang servieren. Perfekt dazu ist ein Stück Vollkorn-Nuss-Brot.


Rezept

Zubereitungszeit: 30 Minuten aktiv // 45 Minuten Total
Zutaten für: 4-6 Personen
Zutaten:
  • 2 EL Erdnussöl
  • 2 cm Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 roter Chilli
  • 1 kg Süsskartoffeln
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 5 dl Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer
  • 2 dl Milch
  • Salz, grobkörniger, schwarzer Pfeffer
Zubereitung:
  • Die Schale von Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln entfernen, in grobe Stücke hacken
  • Kartoffeln schälen, in grosse Würfel schneiden
  • Chili entkernen, in Ringe schneiden (je nach Schärfeempfinden nur ½ Chili verwenden)
  • Öl in einer grossen Pfanne heiss werden lassen. Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln darin andämpfen
  • Kartoffeln ca. 2 Minuten mitdämpfen
  • Bouillon und Kokosmilch dazugeben, aufkochen, Hitze reduzieren, zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln.
  • Die Suppe mit einem Stabmixer oder einem Blender fein pürieren. Allenfalls etwas nachwürzen.
  • Milch mit einer Prise Salz im Milchschäumer aufschäumen
  • Kaffeetassen oder Kaffeegläser bis zu ¾ mit Suppe füllen
  • Milchschaum auf die Suppe geben und mit grobkörnigem Pfeffer bestreuen.

Das könnte dich auch interessieren:

Mirjam Zindel - zuckerfrei essen

Mein Name ist Mirjam

Auf meinem Blog teile ich meine persönlichen Erfahrungen, Lieblings Rezepte und all mein Wissen über Zucker für deinen Weg in deine Zuckerfreiheit!

Hol dir den ZUCKER-GUIDE jetzt!

ZUCKER-GUIDE

Buchtipps

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.