Sommer Buddha-Bowl

Sommer Buddha-Bowl

07. Jul 2022 | Hauptgericht

Endlich Sommer! Endlich Buddha-Bowl Zeit!

Ich bin so happy, dass das Wetter die letzten Tage – sogar Wochen – so traumhaft ist. Dann, wenn andere schmachten, bin ich auf einem Dauerhoch mit meinen Gefühlen. Mmmh…, vielleicht sollte ich doch in ein warmes Land auswandern…

Als bekennender Fan aller Salatvariationen freuen mich die hohen Temperaturen umso mehr. Denn ein Salat bei nassem und kaltem Wetter ist nicht dasselbe, wie an einem heissen Sommertag mit Temperaturen über 25 Grad.

Ein Salat ist aber nicht einfach ein Salat. Es gibt die langweiligen Beilagensalate mit Grünfutter und dann gibt es noch die Buddha-Bowls.

Doch was ist eine Buddha-Bowl? Ganz spontan – ohne nachzudenken – kommen mir bei Buddha-Bowls folgende Schlagwörter in den Sinn: farbig, knackig, überraschend, himmlisch, lecker, abwechslungsreich, fruchtig, salzig, nahrhaft – einfach unvergleichlich! Für diesen Satz habe ich keine Sekunde überlegt.

Weitere knackige, erfrischende Sommersalate


Das coole an einer Buddha-Bowl ist, dass du viele Gemüsereste darin verwerten kannst. Wenn du das Prinzip der Buddha-Bowl verstanden hast, ist es ein leichtes, dir deine eigene Buddha-Bowl zu zaubern. Du brauchst kein Kochbuch, kein Rezept, keine speziellen Zutaten. Einfach nur Kühlschrank auf und deine Kreativität walten lassen!

Doch bis du so weit bist, habe ich dir hier ein Rezept für eine fruchtig, knackige und farbige Sommer-Buddha-Bowl. Sei gespannt auf diese exotisch, heimische Geschmacksexplosion!


Sommer Buddha-Bowl

Küche: Vegi, HauptgangSchwierigkeit: einfach
Portionen

2

Zubereitungszeit

30

Minuten

Diese erfrischende, knackige und farbenfrohe Sommer Buddha-Bowl gehört in jede Sommerküche. Eine einfache, leckere und nahrhafte Mahlzeit!

Zutaten

  • 100 g Wildreis

  • 100 g Edamame (TK)

  • 2 EL Hüttenkäse

  • 2 Karotten, in Würfel geschnitten

  • 4 Kopfsalat Blätter

  • 1/4 Gurke

  • 1/2 Tomate

  • ¼ Mango

  • ½ Granatapfel

  • 6 Erdbeeren

  • Gemüse Bouillon

  • Salz

  • Salatsauce
  • 3 EL Olivenöl

  • 2 EL Weisser Balsamico Essig

  • 1 TL Senf

  • Salz, Pfeffer

Anleitung

  • Wildreis in 3.5 dl kochendes Salzwasser geben. 20 Minuten bei mittlerer Hitze mit halb geschlossenem Deckel köcheln lassen. Nach der Kochzeit das Wasser abgiessen und Wildreis mit kaltem Wasser abspülen. Gut abtropfen lassen.
  • In einer kleinen Pfanne ca ½ dl Bouillon aufkochen. Edamame hinzufügen. 10 Minuten mit geschlossenem Deckel weich köcheln. Bouillon abgiessen, Edamame kalt abspülen.
  • Kopfsalatblätter waschen. In mundgerechte Stücke zupfen
  • Karotten schälen, in Würfel schneiden
  • Granatapfelkerne herauslösen
  • Mango in kleine Würfel schneiden
  • Erdbeeren vierteln
  • Dicke, runde Scheiben von der Tomate abschneiden. Scheiben vierteln
  • Alle Zutaten der Salatsauce miteinander gut verrühren
  • Wildreis, Edamame und Karotten in einer Schüssel mischen. Die Hälfte der Salatsauce daruntermischen. Auf zwei Schalen aufteilen
  • Salatblätter und Tomaten am Rand der Schüssel schön platzieren
  • Gurken, Mango und Erdbeeren in die Mitte legen
  • Mit Hüttenkäse garnieren
  • Granatapfelkerne darüber streuen

Das könnte dich auch interessieren

Mirjam Zindel - zuckerfrei essen

Mein Name ist Mirjam

Auf meinem Blog teile ich meine persönlichen Erfahrungen, Lieblings Rezepte und all mein Wissen über Zucker für deinen Weg in deine Zuckerfreiheit!

Hol dir den ZUCKER-GUIDE jetzt!

ZUCKER-GUIDE

Buchtipps

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Send this to a friend