Schoko-Kugel

Schoko-Kugel

28. Nov 2021 | Süsses ohne Zucker

Du liebst Schokolade? Vielleicht hält dich sogar deine Liebe zur Schokolade davon ab, dich an eine zuckerfreie Ernährung zu wagen?

Und was, wenn ich dir sage, dass du trotz zuckerfreier Ernährung weiterhin schokoladige Süssigkeiten essen kannst?

Es ist gar nicht so schwierig. Denn reines Kakao-Pulver enthält keinen Zucker! Der Zucker wird erst in der Verarbeitung zur Schokolade hinzugefügt.

Als ich mich noch Null Komma Null für gesunde und zuckerfreie Ernährung interessierte, kam mir immer wieder zu Ohren, dass dunkle Schokolade gesünder sei. Da ich nur Milchschokolade liebte, hielt ich diese Aussagen für ein “Märchen”. Ich sah wirklich keinen Grund, warum ich auf dunkle Schokolade switchen sollte.

Wie falsch ich doch lag!

Warum ist dunkle Schokolade gesünder?

Es gibt zwei Gründe, die dafür sprechen, die Milchschokolade gegen dunkle Schokolade auszutauschen.

Grund 1: Dunkle Schokolade hat einen geringen Zuckergehalt

Nehmen wir eine 100g Tafel Milchschokolade. Sie kann bis zu 60g Zucker enthalten. Krass, wenn du bedenkst, dass 2/3 der Tafel Schokolade nur aus Zucker besteht, nicht wahr? Alleine schon diese Tatsache macht die dunkle Schokolade gesünder. Denn eine 90% Schokolade enthält nur noch rund 7g Zucker.

Milchschokolade vs. Dunkle Schokolade

Grund 2: Kakao-Pulver ist Nährstoffreich

In einer gesunden Ernährung geht es auch darum, genügend Nährstoffe zu sich zu nehmen. Darunter gehören beispielsweise die Nahrungsfasern und Proteine, aber auch Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe.
Der Anteil an Nahrungsfasern und Proteine im Kakao-Pulver lassen sich durchaus sehen. Aber auch Kalium, Magnesium, Eisen und Zink sind gut vertreten und leisten einen wesentlichen Beitrag zu einem gesunden Körper bei.

Wie du siehst, zwischendurch mal ein Stück sehr dunkle Schokolade ist sogar gut. Es ist demzufolge nicht richtig, dass du in einer zuckerfreien Ernährung keine Schokolade mehr essen kannst.
Trotz der vielen positiven Eigenschaften von Kakao-Pulver solltest du diese Werte aber auch nicht überbewerten. Du musst das Produkt immer ins Verhältnis zu der Menge setzen, die du in Wirklichkeit konsumierst. Mehr dazu erfährst du im Beitrag Zutatenliste und Nährwerttabelle richtig lesen und verstehen.

Eine weitere Möglichkeit, besonders jetzt in der Weihnachtszeit, sind Schoko-Kugeln mit gemahlenen Haselnüssen. Die Schoko-Kugel erinnert mich ganz leicht an den klassischen Weihnachtskeks “Brunsli” (gibt es diesen Keks in Deutschland und Österreich auch?). Einfach ohne einen riesen Berg Zucker…

Die Schoko-Kugel ist übrigens ein Rezept aus meinem kostenlosen Rezeptbuch «Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei». Das E-Book enthält insgesamt 9 Weihnachtsgebäcke ohne Zucker.

Du kannst dir das Rezeptbuch «Zuckerfreie Weihnachtsbäckerei» direkt hier kostenlos als PDF downloaden. Lass deine Weihnachtszeit nicht in einem Zucker-Desaster enden.

Ach ja, fast hätt ich’s vergessen… Mittlerweile habe ich mich an den dunklen Geschmack der Schokolade gewöhnt. Bei den Schoko-Kugeln kannst du die Menge des Kakao-Pulvers selbst bestimmen. Ganz nach deinem Geschmack.


Rezept

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Zutaten für: ca. 15 Kugeln

Zutaten
  • 100 g Haselnüsse gemahlen
  • 1-2 EL Kakao-Pulver
  • 40 g Kakaobutter
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  • Haselnüsse, Kakao-Pulver und Salz zusammenfügen und mischen
  • Kakaobutter in einer Pfanne schmelzen. Ahornsirup hinzufügen
  • Kakaobutter mit Ahornsirup über die Haselnussmischung giessen
  • Die Masse zu einer homogenen Masse kneten. Bei Bedarf etwas Haselnüsse
  • Kugeln formen und jeweils eine ganze Haselnuss in der Kugel einpacken
  • Im Kühlschrank werden sie schneller hart

Das könnte dich auch interessieren:

Mirjam Zindel - zuckerfrei essen

Mein Name ist Mirjam

Auf meinem Blog teile ich meine persönlichen Erfahrungen, Lieblings Rezepte und all mein Wissen über Zucker für deinen Weg in deine Zuckerfreiheit!

Hol dir den ZUCKER-GUIDE jetzt!

ZUCKER-GUIDE

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This