Abnehmen ohne Kalorien zählen

Mit Leichtigkeit abnehmen ohne Kalorien zählen

03. Jun 2021 | Ernährung, Motivation, Tipps

Bist du zufrieden mit deinem Gewicht? Ich meine so richtig glücklich mit der Zahl auf deiner Waage? Ich ja! Mein Gewicht hat sich in dem Rahmen eingependelt, indem ich mich wohlfühle.

Leider kenne ich nur sehr wenige, die mit ihrem Gewicht total happy sind. Immer wieder höre ich: “Ein paar Kilo weniger wären schon schön.” Doch genau diese zwei, drei oder fünf Kilos die «zu viel» sein sollen, wollen nicht weg.

3 Möglichkeiten, wie du mit deinen paar Kilos zu viel umgehen kannst

Option 1: Akzeptiere dein Gewicht

Genau! Sei happy mit deinen Kurven und Rundungen und ärgere dich nicht über diese paar Kilos zu viel auf der Waage. Insbesondere dann, wenn dein BMI im normalen Bereich liegt. Wenn du ständig daran denkst, dass du 5 Kilos abnehmen möchtest, es aber einfach nicht schaffst, ist das extrem frustrierend. Und das macht dich am Ende nur unglücklich. Denk dran, je älter du wirst, umso schwieriger wird es, das Gewicht zu halten oder gar abzunehmen. Ab einem Gewissen Alter ist es für die Gesundheit sogar empfehlenswert, ein bisschen Polster zu haben 😉 Du kennst deinen BMI nicht? Dann berechne deinen BMI gleich jetzt.

Option 2: Ändere nichts und nörgle weiter

Du möchtest es nicht akzeptieren, dass dir die Jeans von früher nicht per passen. Trotzdem hast du keine Lust etwas zu ändern. Da muss ich dir leider sagen, dass du damit nicht glücklich wirst.

Option 3: Du packst es an! Schluss mit nörgeln und weg mit den 5 Kilos

Dich stört es so sehr, dass dein Bauch über der Jeans hängt oder die Hose gar nicht mehr passt. Du hast keine Lust mehr und bist Bereit für Veränderung. Und zwar etwas, das dich deinem Wunschgewicht näher bringt und du das Gewicht später halten kannst. Auf einen Jo-Jo-Effekt kannst du gerne verzichten.

Jetzt bist du dran: Für welche Option entscheidest du dich?

Fällt deine Wahl auf Option 1, Bravo! Eine sehr gute Entscheidung. Denn was sind schon ein paar Kilos mehr oder weniger. Solange du kein Übergewicht hast und deine Gesundheit nicht gefährdest. Go for it!

Option 2, na ja, was soll ich dazu sagen. Das ist meines Erachtens die denkbar schlechteste Variante. Glücklich wirst du damit nicht.

Du entscheidest dich für Option 3? Perfekt! Auf in den Kampf gegen die Fettpölsterchen!

Mmmmh, nur wie machst du das am schlausten? Eine Crash-Diät? Nicht empfehlenswert. FDH (Friss die Hälfte)? Auch nicht empfehlenswert. Intervallfasten? Ist eine Möglichkeit. Die Ernährung umstellen? Jaaa! Den Zuckerkonsum reduzieren? Genau, das ist es!

Ich zeige dir einen einfachen Weg, wie du abnehmen kannst ohne Kalorienzählen und deinem Wunschgewicht näher kommst.

Abnehmen ohne Kalorienzählen? Geht das?

Im Grundsatz ist die Rechnung simpel. Der Körper braucht Energie (Kalorien) damit er funktionieren kann. Diese Energie wird im besten Fall im Laufe des Tages verbraucht. Das heisst, der Energieverbrauch ist gleich gross, wie die Energiezufuhr. Also im Endeffekt ein Nullsummenspiel.

Ist jedoch die Energiezufuhr (Kalorienzufuhr) höher als der Energieverbrauch, dann ist logischerweise das Ergebnis eine positive Zahl. In diesem Fall jedoch nicht im Sinne von positiv, sondern im Sinne von zu viele Kalorien. Das nennt man eine positive Energiebilanz.

Bei einer Gewichtsabnahme ist das Ziel jedoch eine negative Energiebilanz zu erreichen. Egal ob du 3 Kilo oder 10 Kilo abnehmen möchtest, in irgendeiner Form musst du deine Kalorienzufuhr einschränken.

Und wie soll es nun möglich sein, abzunehmen ohne Kalorien zu zählen, wenn du doch wissen musst, wie deine Energiebilanz ist? Ganz einfach: indem du Lebensmittel meidest, die eine hohe Anzahl an Kalorien liefern und dich nicht sättigen. Indem du frische Lebensmittel verwendest und Fertigprodukte meidest. Kurz gesagt: Streiche die Lebensmittel die aus Einfach- und Zweifachzucker bestehen oder enthalten deinem Menüplan und ersetzte sie mit komplexen Kohlenhydraten.

Was genau komplexe Kohlenhydrate oder Einfach- und Zweifachzucker sind, kannst du in meinem Artikel “Zucker gleich Zucker? Nein! Zuckerarten einfach erklärt” nachlesen.

Eine zuckerfreie Ernährung lässt die Fettpölsterchen von alleine schmelzen

Ich weiss, es gibt unzählige Methoden und Diäten die versprechen, dass du in nur drei Wochen 10, 20 Kilos abnehmen kannst.

Solche Wunder werde ich dir nicht versprechen. Aber ich verspreche dir, wenn du dich zuckerfrei oder zuckerarm ernährst, werden deine überflüssigen Kilos von alleine purzeln.

6 Fakten über Zucker und die Kalorienzufuhr

  1. Zucker enthält sehr viele Kalorien.
  2. Zucker sättigt nicht, darum isst du zu grosse Portionen und du hast schon bald wieder Hunger.
  3. Zucker enthält keinerlei Nährstoffe, dadurch wird dein Stoffwechsel weder angeregt noch unterstützt.
  4. Zucker macht Lust auf mehr.
  5. Zucker kann Heisshungerattacken auslösen.
  6. Zucker kann einen Blutzuckerabfall auslösen. Dein Körper hat in diesem Fall zu wenig Zucker im Blut und braucht dringend Nachschub in Form von Glukose (1 Zuckermolekül).

6 Gründe warum du Kalorien sparst, wenn du dich zuckerfrei ernährst

  1. die Kalorien des Zuckers wegfallen.
  2. deine Portionen kleiner sind, dank Nahrungsfaserreichen Lebensmitteln.
  3. du zwischendurch keinen Hunger hast und darum nicht unnötig am Knabbern bist.
  4. dein Blutzuckerspiegel konstant bleibt und dein Körper nicht nach Nachschub lechzt.
  5. deine Mahlzeiten Nährstoffreich und sättigend sind, aber kalorienarm.

Mit Leichtigkeit abnehmen dank zuckerfreier Ernährung

Nachstehend habe ich dir ein paar Beispiele von stark zuckerhaltigen Lebensmitteln aufgeführt. Diese Tabelle gibt dir einen Anhaltspunkt, wie viele Kalorien du einsparen kannst, nur durch das Weglassen des Schokoriegels, dem Coca-Cola oder Rahmglace mit Schokoüberzug.

zuckerhaltige Lebensmittel - Kaloriengehalt

Nehmen wir mal an, du ersetzt ein Coca-Cola pro Tag mit natürlichem Wasser, dann sparst du täglich bereits 200 Kcal und 50 g Zucker ein. Verzichtest du zusätzlich auf einen Nachtisch pro Tag, sparst du weitere 100 bis 200 Kcal täglich ein. Bei einem Hefegebäck wie einer Nussschnecke sogar noch viel mehr!

Wichtig dabei ist zu beachten, womit du die zuckerhaltigen Lebensmittel ersetzt. Coca-Cola durch Wasser ersetzen ist die optimale Version. Generell solltest du dir angewöhnen, Wasser zu trinken. Tipp: Für ein bisschen Geschmack kannst das Wasser mit ein paar Zitronenscheiben und Beeren aufpeppen.

Hast du Lust auf ein Rahmglace mit Schokoladenüberzug? Dann bereite dir ein Nicecream-Glace zu.

Wie du Nicecream in fünf Minuten hergestellt hast, kannst du hier nachlesen. Zwar enthält eine Banane auch 120 Kcal, aber es ist immerhin die Hälfte eines Rahmglaces mit Schokoüberzug.

Ein Tagesbeispiel, wie du zuckerhaltige Lebensmittel ersetzen kannst

Tagesbeispiel für einen Alltag mit weniger Zucker und damit auch weniger Kalorien

*Das Porridge in dieser Berechnung enthält nebst Haferflocken auch einen halben Esslöffel Leinsamen und 20 g Nüsse. Diese Zugaben machen das Porridge hochwertiger aber auch etwas Kalorienreicher.
**Fruchtzucker von ganzen Früchten wird in der Berechnung der Zuckermengen nicht aufgeführt

In diesem Tagesbeispiel sparst du alleine durch das weglassen und ersetzen von zuckerhaltigen Lebensmitteln 544 kcal und 137 g Zucker ein! Wahnsinn, oder? Und nun stell dir mal vor, wie viele Kalorien du einsparst, falls du zwei oder drei Süssgetränke pro Tag trinkst…!?

Damit du die Zahlen besser verstehen und ins Verhältnis setzen kannst. Um 1 kg abzunehmen (Körperfett), musst du 7000 kcal einsparen. Bei 400 Kcal pro Tag (2 Coca-Cola, oder 2 Doppelkekse mit Schokoladenfüllung und 1 Coca-Cola) wirst du in rund 2,5 Wochen 1 kg Körpergewicht verlieren. In rund zwei Monaten hast du bereits 3 kg abgenommen.

Siehst du, so einfach kann abnehmen sein

Denn genau so kannst du abnehmen, ohne dass du Kalorien zählen musst. Lass die zuckerhaltigen Lebensmittel weg, ersetze sie mit etwas besserem und schon werden deine Fettpölsterchen schwinden. Sei dir bewusst, dass es eine langsame Gewichtsabnahme ist. Wenn du dich nach erfolgreicher Gewichtsabnahme weiterhin Zuckerarm ernährst, wirst du dein Wunschgewicht halten können.

Ist es wirklich so einfach? Den Zucker weglassen und fertig? Grundsätzlich ja. Doch vielleicht fällt es dir nicht so leicht, dich von Schokolade, Keksen und Marmelade zu trennen. Dein Wille ist zwar da und trotzdem weisst du nicht, wie du es schaffen kannst? Vielleicht hast du schon mehrere Diäten ausprobiert und bist immer wieder gescheitert? Da sitzt der Frust tief.

Hast du dir schon einmal überlegt, Hilfe in Anspruch zu nehmen? Immerhin gehst du auch zum Coiffeur und schneidest dir die Haare nicht selber. Oder du lässt dir deine Nägel machen und gönnst dir hin und wieder ein Beauty Treatment. Warum also nicht Rat und Unterstützung in einem Ernährungs-Coaching holen?

In meinem Zuckerfrei-Start-Programm begleite ich dich persönlich während zwei Monaten mit vier 1:1-Coaching Sessions. Du bekommst die individuelle Beratung, die exakt auf deine Bedürfnisse und deine Lebensumstände passen.

Mehr über das Zuckerfrei-Start-Programm erfährst du hier…

Mirjam Zindel - zuckerfrei essen

Mein Name ist Mirjam

Auf meinem Blog teile ich meine persönlichen Erfahrungen, Lieblings Rezepte und all mein Wissen über Zucker für deinen Weg in deine Zuckerfreiheit!

Hol dir den ZUCKER-GUIDE jetzt!

ZUCKER-GUIDE

Buchtipps

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.